Gemeinsam aktiv für 100 % Erneuerbare Energien

Logo Solar2
Festrede, Mitgliederversammlung
Quer 2

© 2008 - 2016
Solarverein
Rems-Murr e.V.

20 Jahre Solarverein

Festveranstaltung mit anschließender Hauptversammlung

1994 wurde nicht nur das Ende der Apartheid in Südafrika besiegelt und Brasilien wurde Weltmeister, 1994 besiegelten auch gleichgesinnte „Solarier“ ihre gemeinsamen Ziele in einer Vereinssatzung festzuschreiben. Sie unterstützen nicht nur ihre Mitglieder, sondern auch die, die die Sonne zur Energienutzung verwenden wollten.

„Gemeinsam aktiv für die Erneuerbaren Energien und die Verwirklichung der Energiewende“ ist das Motto unter dem wir stehen, so spricht Hanne Barth, die Stellvertretende Vorsitzende. Gemeinsam aktiv für 100% Erneuerbare Energien steht auf den frisch gedruckten Visitenkarten der Vorstände des Vereins, der sich heute Solarverein Rems-Murr nennt. Der Name ist nicht nur einfacher und kürzer, sondern sagt aus, dass das Engagement sich auf den ganzen Rems-Murr-Kreis bezieht und mit allen an der Energiewende beteiligten Gruppierungen im Kreis in einem Netzwerk zusammen arbeitet. Ganz im Sinne von Hermann Scheer, dem leider verstorbenen Solarenergie-Pionier aus dem Remstal. An seinen Einsatz für die Erneuerbaren Energien erinnerte der Laudator Jürgen Hestler auch mit seinem Geschenkgutschein und betonte, dass der Solarverein am selben Strang zieht.

Ein Verein ohne den die „lokale Energiewende“ nicht möglich gewesen sei, so Bürgermeister Schölzel und überreichte ein Solarfahrzeug aus dem Spielzeugladen. An die jüngsten soll auch im Verein gedacht werden und so ist ein Ferienangebot in den Gemeinden schon über viele Jahre fester Bestandteil der ausgeschriebenen Programme in den Gemeinden. Hanne Barth erzählt, in der sich anschließenden Mitgliederversammlung, dass es dieses Jahr zum Projekt „Come and see“ des Energiezentrum Wolpertshausen geht.

Regelmäßige Energietreffs mit sehr guten Referenten, interessanten Themen bieten den Mitgliedern und anderen „Solarien“ neueste Techniken und Knowhow, so Peter Brinkmann der Vorsitzende des Vereins. Viel Geld wurde investiert, in die Vereinsarbeit, in die Förderung der Energiegenossenschaften und in die Projektarbeit. Ein großes Projekt ist das „Klik-Projekt“, bei dem das Experiment im Alltag CO2 einzusparen, auch im nächsten Jahr unterstützt werden soll.

Seit beinahe einem Jahr ist die Jugendarbeit durch das „Standby-Projekt“ an den Schulen ebenso ein weiterer Baustein. Silke Müller-Zimmermann sagte, „wenn die Jugendlichen nicht zu unseren Veranstaltungen kommen, dann gehen wir eben dorthin, wo sie sind“. Der Vorstand der Finanzen Udo Schmülling legte den Kassenbericht vor und der Kassenprüfer Klaus Dürk attestierte eine hervorragende Buchführung.

Der gesamte Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet und für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. „Wir hoffen bei unserem Tun auf das aktive Mitwirken vieler Mitglieder. Ideen, Wünsche und konstruktive Kritik sind jederzeit erwünscht und willkommen. Packen wir es an!"

Die Vorstände

Jubiläum 1

Jubiläum 2

Jubiläum 3

Jubiläum 4

Jubiläum 5

Jubiläum 6

Jubiläum 7

Jubiläum 8

Jubiläum 9

Jubiläum 10

Bilder: soweit nicht anderweilig gekennzeichnet: © Solarverein-Rems-Murrr

[Ziele] [Verein] [Energietreff] [Aktuelles] [Rückblick] [Mitgliedervers. 16] [Ferienprogramm] [Solarreise 2016] [open space] [20 jähr. Jubiläum] [Partner] [Linkliste] [Archiv] [Kontakt] [Impressum]